Kostenloses Girokonto im Vergleich


Wer am wirtschaftlichen Leben teilhaben will, der braucht dafür ein Girokonto. Doch Girokonto ist nicht gleich Girokonto, den es gibt große Unterschiede. Welche Unterschiede es bei Girokonten gibt, wie man diese Unterschiede feststellen kann und wie man das beste Konto finden kann, dies alles findet man in diesem Ratgeber.

Das sind die Unterschiede

Wer sich mal die Angebote bei den Girokonten anschaut, der wird schnell deutliche Unterschiede feststellen können. Diese Unterschiede betreffen zum Beispiel die monatlichen Grundgebühren für das Girokonto. Viele Menschen wollen ein kostenloses Girokonto. So gibt es Banken die kostenfreie Girokonten anbieten, aber auch Banken die eine monatliche Gebühr erheben. Es gibt aber nicht nur da Unterschiede, weitere betreffen zum Beispiel Gebühren für den Geldeingang und das Abheben oder für die Überziehung. Bei letzterem kommt es auf den Zinssatz an, dieser kann je nach Bank zwischen 7 bis 15 Prozent liegen. Ähnlich sieht es beim Dispozins aus, hier reicht die Spanne von 5 bis 12 Prozent. Wer ein Girokonto mit einem Tageszins möchte, der muss ebenfalls auf den Zinssatz achten. auch gibt es größere Unterschiede im niedrigen Bereich zwischen 0 bis 1 Prozent. Wie man sehen kann, es gibt viele Faktoren auf die man bei einem Girokonto achten sollte. Natürlich hängt dies im wesentlichen auch immer davon ab, was man möchte. Wer zum Beispiel für sein Girokonto keinen Tageszins möchte oder keinen Dispo braucht, der kann natürlich diese Werte vergleichen.

So geht das mit dem Vergleich

Banken und dem entsprechend Angebote für Girokonten gibt es sehr viele. Würde man jetzt jedes einzelne Angebot sich ansehen, wäre man lange beschäftigt. Für dieses Problem gibt es aber eine Lösung und die lautet Vergleich. Entsprechende Vergleichsseiten findet man im Internet. Den Service den die Vergleichsseiten bieten, ist kostenfrei und unverbindlich. Man sollte daher von der Vergleichsmöglichkeit Gebrauch machen. Grundsätzlich muss man im Zusammenhang mit Vergleichsseiten eines wissen, es gibt sowohl fertige Vergleiche bei den Girokonten und Vergleiche bei denen man die Vergleichsparameter selber festlegen kann. Bei einem bereits fertigen Vergleich werden alle Girokonten in einer Tabelle übersichtlich dargestellt. Die Reihenfolge fängt hierbei mit dem besten Angebot an. Anders sieht es wenn man die Vergleichsparameter selber festlegt. Hier kann man dann zum Beispiel auswählen, ob man ein Girokonto mit einer Kreditkarte haben möchte oder ohne, ob man Online-Banking möchte oder ohne. Anhand dieser und weiterer Parameter erfolgt dann ein Abgleich mit dem Datenbestand. Passende Angebote werden im Anschluss angezeigt. Wobei diese Sache durchaus auch ein Haken hat, je enger man die Parameter fasst umso geringer ist die Anzahl der Angebote.

Direkt wechseln

Wer ein passendes Girokonto gefunden hat, kann je nach Vergleichsseite direkt zur gewünschten Bank wechseln und einen Antrag auf Kontoeröffnung stellen. Im Übrigen, mittlerweile bieten zahlreiche Banken auch einen Bonus für Neukunden an. Vnn 50 bis 100.00 Euro Bonus zahlen einige Banken, wenn man bei ihnen ein Konto eröffnet. Dies ist eine nette Sache, die man durchaus auch bei der Auswahl seines Girokonto berücksichtigen sollte.